Puppenspielclub

FUND -STÜCKE

Der Puppen-Spiel-Club (PSC) Mini
sucht verlorengegangene Dinge und er-findet mit ihnen und aus ihnen heraus fantastische Geschichten.
PSC Mini?
Langjährige Mitglieder und Freunde unseres Vereins wissen, dass wir den PSC, den Theaterjugendklub des Puppentheaters,
bei seinen Projekten kontinuierlich unterstützt haben. Seit seiner Gründung wurde er von den Theaterpädagoginnen des Theaters betreut und bis Frühjahr 2020 durch den Schauspieler und Dozenten Michael Morche angeleitet.
Über die Jahre hinweg konnten sie den PSC zu nationalen Spitzenleistungen führen.
Mit den Inszenierungen HERR BURCZIK HAT SONST NIE BESUCH (2015) und WIE ICH ZUM BESTEN SCHLAGZEUGER DER WELT WURDE, UND WARUM (2019) konnte der PSC u.a. den begehrten Fritz-Wortelmann-Preis der Stadt Bochum gewinnen.

Nun haben die PSC-Mitglieder der ersten Generation ihre Kinderschuhe abgestreift und suchen ihre eigenen Wege.
Einige machen Abitur, zwei von ihnen studieren Schauspiel, einer dreht eigene (inzwischen schon mehrfach ausgezeichnete) Musikvideos in denen auch Puppen agieren.

Die Theaterpädagogin Marlen Geisler, die nunmehr den PSC Mini anleitet, hat neue, theaterbegeisterte Kinder um sich geschart, um die erfolgreiche Arbeit des Clubs mit neuen kleinen Menschen und großer Kreativität fortzusetzen.
Sie und der Puppenspieler Lennart Morgenstern leiten die Proben, entwickeln die Konzeption und inszenieren gemeinsam mit den Kindern in den kommenden Monaten FUNDSTÜCKE.
Neu dabei sind: Marie ( 10 ), Soraya ( 10 ), Esteban ( 10 ) , Jonas ( 10 ), Moritz ( 9 ) und Karl ( 11 ).

Wir sind gespannt, was wir im Herbst 2021 zu sehen bekommen und sind nach wie vor für Wünsche des PSC Mini an uns offen.

Man sieht sich!

Redaktion: Elke Schneider

Werkschau 2019/20 ©Puppentheater